10. Mai 2019 Tirana

Die Passstraße von Elbasan nach Tirana war wunderschön. Sie verläuft parallel zur Autobahn und ist entsprechend leer. Albanien ist sehr autofixiert. Alle müssen Mercedes fahren, auch wenn die teilweise schon auseinander fallen. Es kommt mir so vor, als würden 20% des Bruttoinlandsprodukts durch Autowaschanlagen erwirtschaftet.
Tirana ist super. Eine richtig moderne Unistadt kombiniert mit Balkanflair. Der Verkehr ist krass. Wer hier Auto fahren kann, muss sich auch vor Mumbai nicht fürchten.
Die Straßenqualität ist insbesondere im Norden super. Es rollte prima.
Die Nacht habe ich in einem neuen Hotel mit westlichem Standard am Strand verbracht (25€ incl. Frühstück). Überhaupt ist die Kaufkraft als Deutscher in Albanien fantastisch. Man fühlt sich wie ein Schweizer in Deutschland.
In Tirana hatte ich noch einen Platten. Beim Flicken habe ich einen jungen Mann an einer Tankstelle kennengelernt, der mir von den Zuständen im Land und der Hoffnung auf einen EU-Beitritt erzählte.

Morgen geht’s weiter nach Montenegro.

Download file: 2019-05-10.gpx

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.