2017 05 18 Ganz im Westen

Der Jakobsweg geht hinter Santiago noch etwa 100 km weiter bis ans damalige westliche Ende der Welt, Fisterra.
Der Ort ist von Meer umgeben und bietet hervorragende Strände, je nach Lage mit starkem oder ruhigem Wellengang (im Schatten des Kap Fisterra).
Heute hatte ich ordentlich Gegenwind, etwas Regen und es ist kalt. Trotzdem wollte ich dem Pilgerkommerz von Santiago noch zwei Tage entfliehen (auf was man alles Muscheln drucken kann…)

Download file: 2017-05-18_santiagofisterre.gpx

2 Kommentare

  1. Da denkt man du erholst Dich von den Strapazen der Fahrt und dann fährst Du gleich weiter 🙂 !
    Viel Spass noch für die restliche Zeit ….

  2. Na 150 km am Tag sind für Bernd doch nur ein Aufwärmprogramm da habe ich schon ganz andere Strecken, Geschwindigkeiten und Steigungen auf Malle gesehen (ich spreche vom Parallel-Flug mit Thomas) echt etwas fürs Auge. Also in den Sinne komm gut zurück.

Kommentare sind geschlossen.