2017 04 29 Radwechsel und Anreise

Am Tag vor der Abreise sendete mir Manfred ein Bild aus seiner Wohnung in der Schweiz: Es lag Schnee bis ins Tal. Da für die nächste Woche auch viel Regen angesagt ist, beschloss ich, vom Rennrad aufs Tourenrad zu wechseln.
Abends besuchten uns Tanja und Jean-Claude und schenkten mir eine Jakobsmuschel als Pilgerzeichen. Zur Einstimmung auf Frankreich gab es Pastis, es war zum Glück nur eine kleine Flasche.

Nach einem ganzen Tag in der Deutschen Sauf- und Bummelbahn war ich froh abends endlich aufs Rad zu steigen. Die 20 km mit dem Rad bis Oberrimsingen waren herrlich. Manfred kam fast zeitgleich mit mir dort an. Er ist aus der Schweiz gekommen, um mit mir den morgigen Tag im Elsass zu verbringen. Wir werden eine kleine Radtour zu Weingütern in der Region machen.
Es ist schon ein entbehrungsreiches Pilgerleben…

Download file: 2017-04-29_16012359_tour-30-04-2017-06-27_export.gpx

3 Kommentare

  1. …die große Flasche nehmen wir uns vor, wenn Du heil und gesund von Deiner entbehrungsreichen Reise wieder da bist 😃

  2. Ja Bernd. Bei den Trink- und Streckendimensionen kann ich auch schon wieder locker mithalten! Hau rein und schicke Frisur übrigens …
    Thomi

Kommentare sind geschlossen.